Status: Aktive Studie | Marker:

Titel

Eine Phase-1/2-Studie zu oral verabreichtem LOXO-292 an Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren, einschließlich nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) mit RET-Fusion, medullärem Schilddrüsenkarzinom und anderer Tumoren mit erhöhter RET-Aktivität.

Zentrale Studiennummer

NCT03157128

Indikation

Fortgeschrittener solider Tumor mit RET-Fusionen oder RET-Mutationen

Studienziel & Fragestellung

Bestimmung der maximalen verträglichen Dosis (maximum tolerated dose, MTD)/empfohlenen Dosis für die weitere Untersuchung von oral verabreichtem LOXO-292 und Wirksamkeit bei Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren, einschließlich nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen (NSCLC) mit RET-Fusion, medullären Schilddrüsenkarzinomen (medullary thyroid cancer, MTC) und anderen Tumoren mit erhöhter RET-Aktivität.

Patientenmerkmale

Nachweis einer RET-Genalteration im Tumor und/oder Blut (z. B. Gen-Rearrangement und/oder -mutation, mit Ausnahme von synonymen, Frameshift- oder Nonsense-Mutationen) gemäß Feststellung durch Molekularassays, die für die klinische Beurteilung durchgeführt wurden.

Studiendesign

Phase 1/2, offen, multizentrisch

Zuständigkeiten der Gesamtstudie

Loxo Oncology
Inc. 281 Tresser Boulevard, 9th Floor
Stamford, CT 06901

Prüfzentrum

Universitätsklinikum Köln
Klinik I für Innere Medizin/LCGC
Telefon: +49 221 478 87008
Fax: +49 221 478 87010
lungenkrebs@uk-koeln.de

Leitender Prüfarzt

Prof. J. Wolf

Letzte Änderung: 23. August 2019